Samsung Portable SSD T7 Touch Testbericht: Härter, besser, schneller, sicherer

Geposted von Stanimir Jovanovic am

 

 

Samsung Portable SSD T7 Touch Testbericht: Härter, besser, schneller, sicherer

Samsung hat immer wieder großartige SSDs hergestellt, sei es intern oder extern. Und es hat mehr als ein Jahr gedauert, bis das Unternehmen seine hochzuverlässige tragbare T5-SSD aufgerüstet hat.

Das brandneue T7 ist in zwei Optionen erhältlich, einer Standardversion und einer 'Touch'-Version, die mit einem Fingerabdruck-Scanner ausgestattet ist.

Genau wie das Vorgängermodell ist auch dieses Modell mit 500 GB, 1 TB und 2 TB Speicheroptionen erhältlich, wobei die Preise bei 233 Euro beginnen. Bemerkenswert ist, dass es dieses Mal kein 250-GB-Modell gibt.

Samsung hat das Innenleben verbessert und einen PCIe NVMe Flash-Speicher integriert, der es im Vergleich zum Vorgängermodell schneller macht.

Die Touch-Variante wird in Indien ab Februar erhältlich sein, und die Nicht-Touch-Variante wird voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals eintreffen.



Design



Der neue T7 sieht dem T5 recht ähnlich, ist aber schlanker und etwas größer. Samsung sagt, dass es ähnliche Abmessungen wie eine Kreditkarte hat, und das stimmt auch.

Das Aluminiumgehäuse ist immer noch vorhanden, und ehrlich gesagt bin ich ziemlich froh, dass Samsung keine dramatischen Änderungen am Design vorgenommen hat.

Das einfache, saubere Aussehen und die leichte Konstruktion erlauben es, es fast überall zu verstauen, sogar in der Hemdtasche.

Genau wie beim T5 bündelt Samsung zwei Kabel in der Box - USB Typ-C auf Typ-C und ein USB Typ-A auf Typ-C. Es gibt den Standard-USB Typ-C-Anschluss und jetzt haben wir auch einen quadratischen Fingerabdruck-Scanner oben drauf, der von einer LED-Lampe umgeben ist.

Natürlich ist Aluminium nicht die beste Wahl für ein Festplattenlaufwerk, da Flash-Speicher Wärme erzeugen.

Um dem entgegenzuwirken, hat Samsung eine Phasenwechselschicht im Inneren des Gehäuses neben der Leiterplatte hinzugefügt, um die Wärme zu absorbieren.

Das funktioniert tatsächlich gut, denn während meiner Tests war das Laufwerk selbst nach langen Operationen nur wenig warm.



Leistung

 




Die Leistung macht einen großen Sprung mit dem T7. Samsung behauptet, dass es Spitzenwerte von 1.050 MB/s beim Lesen und 1.000 MB/s beim Schreiben erreichen kann.

Das ist fast das Doppelte der T5, die 540 MB/s Übertragungsgeschwindigkeit bot.

In meinen Tests habe ich auf meinem Dell XPS 13 9350 eine 2-GB-Datei über einen USB Type-C (USB 3.1 Gen 1) übertragen.

Das Kopieren dauerte etwa 5-6 Sekunden bei durchschnittlichen Übertragungsgeschwindigkeiten von 410 MB/s. Dieselbe Datei dauerte etwa 7 Sekunden über den Standard-USB-A (USB 3.0)-Anschluss mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 275 MB/s.

Um die Spitzenübertragungsgeschwindigkeiten zu überprüfen, führte ich einen CrystalDiskMark-Benchmark durch, bei dem sich die Behauptungen von Samsung als richtig erwiesen.




Fingerabdruck-Scanner

 




Was nun den Sicherheitsaspekt betrifft, so ist die Hinzufügung eines Fingerabdruck-Scanners eine enorme Verbesserung, da Sie nun eine AES-256-Bit-Hardwareverschlüsselung erhalten.

Sobald Sie das Laufwerk an Ihr PC- oder Mac-Gerät angeschlossen haben, sollte das Laufwerk auf Ihrem System angezeigt werden.

Im Lieferumfang ist die Samsung Portable SSD-Software enthalten, mit der Sie ein Kennwort einrichten und die anderen Funktionen des Laufwerks verwalten können.

Die Software ist ziemlich einfach und hilft Ihnen, bis zu vier mit einem Kennwort gesicherte Fingerabdrücke zu speichern.

Wenn Sie beide eingerichtet haben, fordert Sie das Laufwerk bei jedem Anschließen an Ihren PC auf, das Laufwerk mit Ihrem Fingerabdruck oder Kennwort zu entsperren.

Das Laufwerk bleibt im Nur-Lese-Modus, bis Sie es mit Ihrem Fingerabdruck oder Passwort entsperren.

Das Beste daran ist, dass Sie das Laufwerk auf einem Smartphone oder iPad Pro verwenden können und es nach dem Scannen Ihres Fingerabdrucks entsperrt wird.

Im Grunde genommen brauchen Sie keine zusätzliche Anwendung auf Ihrem mobilen Gerät zu installieren, da die Fingerabdrucksicherheit geräteübergreifend nahtlos funktioniert.

Samsung war ziemlich clever mit der 'Motion-LED', die den Fingerabdruck-Scanner umgibt. Die LED blinkt langsam blau, wenn sich das Laufwerk im gesperrten Zustand befindet.

Sobald Sie einen gültigen Fingerabdruck gescannt haben, leuchtet die LED-Anzeige weiter. Die Anzeige beginnt sich im Uhrzeigersinn zu bewegen, wenn die Datenübertragung läuft, und wenn 15 Sekunden lang keine Aktivität stattfindet, erlischt die Anzeige.

Dies ist vor allem dann nützlich, wenn Sie das Laufwerk an ein Smartphone anschließen.



Zusammenfassung

 



In meinem täglichen Gebrauch habe ich den T7 als genauso zuverlässig wie das Ausgangsmodell empfunden.

Es ist definitiv schneller und die zusätzliche Fingerabdrucksicherheit macht es einfach sicherer. Wenn man sich nicht so sehr um den Sicherheitsaspekt kümmert, kann man sich natürlich auch für die Nicht-Touch-Version entscheiden.

Ich denke, die T7 ist eine sehr empfehlenswerte tragbare SSD für kreative Profis wie Fotografen, Videofilmer, Designer und ähnliche.

Das T7 ist auch eine ausgezeichnete Option, wenn die Datenübertragungsgeschwindigkeit am wichtigsten ist, sei es für professionelle oder nicht-professionelle Szenarien.

 

 

Lesen Sie auch: Sony PlayStation 5: Alles Wissenswerte über die Spielkonsole der nächsten Generation